Textildruck

Als Textildruck werden Druckverfahren bezeichnet, mit denen Textilien bedruckt werden. Das Bedrucken von textilem Gewebe ist komplexer als das Bedrucken von Papier, da die unterschiedlichen Druckträger (wie Baumwolle oder Polyester) spezielle Farben und Behandlungsformen erfordern.

Es gibt verschiedene Druckmethoden.

Siebdruck

Der Siebdruck eignet sich hervorragend bei größeren Stückzahlen. Die Farben werden durch Aufteilung der einzeln belichteten Siebe direkt auf das Textils übertragen.

Transferdruck

Wie beim Siebdruck werden die Farben Spiegelverkehrt auf eine Trägerfolie aufgetragen und anschließend mit einem Schmelzkleber versehen. Bei diesen Verfahren können fast alle Positionen mit einer Transferpresse auf das Textil bedruckt werden.

Flock- und Flexdruck

Bei kleinen Auflagen ist diese Verfahren die Kostengünstigste Variante. Hier können verschiedene Folien mit einem Schneideplotter Konturgenau ausgeschnitten und anschließend mittels einer Transferpresse auf das Textil gepresst werden.

Digitaltransfer

Beim Digitaltransfer wird mit einem Drucker eine spezielle Textilfolie bedruckt und anschließen Konturgenau ausgeschnitten. Bei einem geringen Produktionspreis sind Fotorealistische und Komplexe Farbmotive kein Problem.

Digital Direkt Druck (DTG ,Direct to Garment)

Dieses Druckverfahren bedruckt die Textilien direkt, ohne große Vorkosten kann man mehrfarbige und fotorealistische Motive  schnellsten realisieren.